Schulprojekte

Primarstufe

«Leben retten ist Kinder leicht»
Der ERC (Europäischer Rat für Wiederbelebung) und der SRC (Schweizer Rat für Wiederbelebung) empfehlen, dass jedes (Schul-) Kind regelmässig eine Ausbildung in Erster Hilfe erhält. Reabasel startet gemeinsam mit der Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz ein dreistufiges Ausbildungsprojekt für Primarschulen. Lehrpersonen werden von Rettungssanitätern und Notärzten von reabasel in Erster Hilfe geschult. Danach können Lehrpersonen mithilfe der Erste Hilfe Boxen ihre Schüler schulen.

My Image

In skandinavischen Ländern hat die Ausbildung von Kindern bereits seit einigen Jahren eine grosse Bedeutung. Im Tessin, der als Vorzeigekanton gilt, hat unter anderem die Erste Hilfe Ausbildung an Schulen zu einer deutlichen Verbesserung der Überlebenschance bei einem Kreislaufstillstand geführt.

Das dreistufige Ausbildungsprogram:
Analog dem Schwimmtraining können die Schüler drei Lebensretter Abzeichen erlangen.
1. und 2. Primar: Rettungswolf
3. und 4. Primar: Rettungsadler
5. und 6. Primar: Rettungslöwe
Während mindestens zweier Schullektionen werden mit den Kindern auf spielerische Weise einfache Lebensrettende Sofortmassnahmen geübt. Am Ende erhalten die Kinder das Lebensretter Abzeichen.

Die Erste Hilfe Boxen:
Zwei verschiedene Postboxen enthalten das Schulungsmaterial. Diese werden an die Schulen versendet und können nach Gebrauch wieder an reabasel zurückgesendet werden. Die Box für die 5. – 6. Primar ist eine Erste Hilfe Rätselbox.

My Image
Diese Lektion hat mir nicht nur für die Schule, sondern auch für das Leben etwas gebracht.
Danielle, 3Pa
 

Oberstufe

«Lerne und lehre Leben retten»

Information Lehrpersonen
In einer einmaligen dreistündigen Instruktion für Lehrpersonen erhalten Sie alle wichtigen Informationen für den Kurs durch unseren Premiumpartner*. Es werden Ihnen in einfachen und klaren Schritten, lebensrettende Sofortmassnahmen sowie die Handhabung des automatischen, externen Defibrillators (AED) vermittelt. Den Ausbildungsablauf mit der eigens dafür erstellten audiovisuelle Theoriepräsentation wird im Detail gemeinsam durchgearbeitet.

Ablauf der nachfolgenden Schulklassen Ausbildung
Die Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz stellt Ihnen das gesamte Ausbildungsmaterial wie Übungsphantome, AED’s, die Theoriepräsentation, FAQ etc. kostenlos zur Verfügung. Bei Bedarf erhalten Sie auch während Ihrer Schulklassen Ausbildung Unterstützung durch unsere Premiumpartner.

Kosten
Um das Schulbudget nicht zu belasten, wird die komplette Schulung inklusive der Gerätschaften von der «Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz» finanziert.

Nachhaltigkeit
Die Schule nimmt zur Kenntnis, dass es sich um ein nachhaltiges Projekt handelt und erklärt sich bei Erfolg bereit, nach der Schulung, das Wiederbelebungsthema auch in den Folgejahren in ihrer Schule weiteren Schülerinnen und Schüler zu vermitteln.

My Image
Meine Klasse konnte sich neben dem Erfüllen von weiteren Kompetenzzielen des Lehrplans 21, zu Lebens­retter ausbilden
Lehrperson

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie bitte über unsere Stiftung Kontakt  auf, um weitere Informationen für  eine möglichst breite Umsetzung der lebensrettenden Sofortmassnahmen bei Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand zu erhalten.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie in der Planung und anschliessenden Umsetzung.


Sind Sie Oberstufenlehrperson und möchten am Oberstufenprojekt «lerne und lehre retten» teilnehmen? So melden Sie sich noch heute für die Schulung an.

Lehrpersonenschulung Oberstufe 01.12.2021 13.30h-16.30h

Die Stiftung dankt LifeSupport, ReaBasel und dem Samariterverband beider Basel, die mit ihrem Engagement die BLS/AED Ausbildung an den Schulen möglich machen.

Herzlichen Dank an alle Sponsoren für die Unterstützung der Schulprojekte:

My Image

Fr. 6000.-

My Image

Fr. 5000.-

My Image

Fr. 2500.-

My Image

Fr. 2500.-

My Image

Fr. 1000.-

My Image

Fr. 1000.-

My Image

Fr. 500.-

Impressum

Inhaberin:

Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz
c/o Universitätsspital Basel
Spitalstrasse 21
CH – 4031 Basel
KontaktInfoStiftungErsthelfer



Konzept und Design:

CP Grafik Design
CH – 8841 Gross
KontaktWebmaster

Bildquellen: zVg

OK