Lehre und lerne Leben retten

Teile diesen Beitrag:

Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp

Wie Sie als Lehrperson Ihre SchülerInnen in den lebensrettenden Sofortmassnahmen kostenlos ausbilden können und werden Sie damit ganz einfach zum Lebensretter bzw. zur Lebensretterin!

Die Stiftung „Ersthelfer Nordwestschweiz“ ermöglicht Ihnen in einer angepassten, 2,5h Instruktorenausbildung für Lehrpersonen, den Erwerb der notwendigen Fähigkeiten zur korrekten Umsetzung der erforderlichen Massnahmen inklusive Anwendung des Defibrillators im Kreislaufstillstand.

Profis von LifeSupport die täglich in ihrem Berufsalltag mit Notfällen konfrontiert sind, vermitteln Ihnen dabei in einfachen und klaren Schritten, die Handhabung des automatischen, externen Defibrillators (AED) und den Ausbildungsablauf zur späteren Weitervermittlung an Ihre SchülerInnen. Auch die dafür eigens erstellte audiovisuelle Theoriepräsentation wird im Detail gemeinsam durchgearbeitet. 

Nach der Schulung sind Sie in der Lage, selbständig Ihre SchülerInnen innerhalb 1 – 2 Schul-stunden in den BLS AED – Massnahmen auszubilden. Bei Bedarf erhalten Sie bei der SchülerInnen-Ausbildung Unterstützung durch die freiwilligen Mitglieder des schweizerischen Samariterbundes oder Berufsleute von LifeSupport. 

Zurzeit läuft an den ersten Schulen des Kantons Baselland, im Rahmen eines nachhaltigen Teilprojektes unserer Stiftung, eine Pilotschulung. SchülerInnen der Sekundarstufe (ab der 8. Oberstufe) werden durch Lehrpersonen der jeweiligen Schule in den wichtigsten Wiederbe-belebungsmassnahmen inkl. Anwendung des Defibrillators ausgebildet. In einem aktuellen Matura-Projekt an einem Baselstädtischen Gymnasium soll in Kürze ebenfalls die Umsetzbarkeit unserer Aktivität evaluiert werden.

Die Kurskosten für diese Instruktorenausbildung für Lehrpersonen werden von der Stiftung „Ersthelfer Nordwestschweiz“ übernommen. Das gesamte Ausbildungsmaterial zur anschliessenden Schülerausbildung erhalten Sie ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt, so dass das Schul-budget möglichst wenig belastet wird.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie bitte über unsere Stiftung Kontakt (info@stiftung-ersthelfer.ch) auf, um weitere Informationen, für  eine möglichst breite Umsetzung der lebensrettenden Sofortmassnahmen bei Patienten mit Herz-Kreislaufstillstand zu erhalten.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie in der Planung und anschliessenden Umsetzung.

Die Stiftung dankt LifeSupport und dem Schweizerischen Samariterbund (SSB) Regionalverband beider Basel, die mit dem Engagement Ihrer Mitarbeitenden und HelferInnen die „BLS/AED – Ausbildung an der Schule“ möglich machen.

www.stiftung-ersthelfer.ch

DIE NEUSTEN BEITRÄGE:

WIR RETTEN LEBEN

Werden auch Sie zum First Responder- Lebensretter kann jeder! Die Gemeinde Reinach BL geht mit Vorbild voraus und organisiert für Ihre Mitarbeiter und Einwohner mit gültigem BLS/AED

Lehrer gesucht!

Möchten Sie als Lehrperson Ihre SchülerInnen in den lebensrettenden Sofortmassnahmen kostenlos ausbilden? – Werden Sie damit ganz einfach zum Lebensretter bzw. zur Lebensretterin! Die Stiftung

Menü schließen