BLS-Schulung am Gymnasium Leonhard

nik_jeger

Teile diesen Beitrag:

Share on email
Share on facebook
Share on whatsapp

BLS-Schulung am Gymnasium Leonhard: Ein Pilotprojekt

 

Im Rahmen einer Maturaarbeit wurde im Juni 2019 am Gymnasium Leonhard erstmalig ein BLS-Projekt an einer Schule im Kanton Basel-Stadt durchgeführt. Dieses Projekt wurde von dem Maturanden Nik Jeger ins Leben gerufen. Er wurde dabei tatkräftig von der Ersthelfer-Stiftung Nordwestschweiz und dem Verein LifeSupport unterstützt. Das Ziel der Maturaarbeit von Nik Jeger war die Einführung von BLS-Schulungen im Rahmen des Schulunterrichtes und die Sensibilisierung der Schüler auf die Problematik des schlechten Überlebens beim Herz-Kreislaufstillstand. Für dieses Projekt verfuhr man nach einem speziellen Prinzip: Als erstes wurden die Lehrpersonen zu Instruktoren ausgebildet, worauf sie dann in den nachfolgenden Schüler-Kursen als Helfer und Unterstützer zur Verfügung stehen konnten. Damit wurde es mit einem Schneeballprinzip möglich, mit wenig Aufwand viele Personen im BLS zu schulen. 

 

Die Grundidee dieses Projektes war, dass die ausgebildeten Lehrpersonen ihre eigene Klasse mit Hilfe einer schon vorhandenen audiovisuellen Präsentation schulen können. Basierend auf dieser Grundidee wurden am Gymnasium Leonhard mehrere Kurse durchgeführt. Zuerst fanden zwei Instruktoren-Kurse statt, bei denen es um die Ausbildung der Lehrpersonen ging. Für diese Kurse meldeten sich 23 von 100 Lehrpersonen an. Die Instruktoren-Kurse wurden durch Daniel Fringeli vom Verein LifeSupport geleitet. Danach wurden insgesamt 80 Schüler in vier Klassen instruiert, wobei jeweils zwei ausgebildete Lehrpersonen die Schulung durchführten. 

 

Die Resonanz der Lehrpersonen und Schüler war ausgesprochen gut. In einer speziellen Befragung wurden alle Teilnehmenden über die Schulung befragt. Unabhängig ob Schüler oder Lehrperson, würde jeder den Kurs weiterempfehlen und auch in einem oder mehreren Jahren wiederholen. Auch von Seiten der Schule kamen sehr positive Rückmeldungen. 

 

Insgesamt konnte durch dieses Projekt gezeigt werden, dass eine BLS-Schulung an einer öffentlichen Schule einfach durchführbar ist und auf grosses Interesse stösst. An dieser Stelle soll nochmals der Ersthelferstiftung Nordwestschweiz und dem Verein LifeSupport für ihre grosszügige und engagierte Unterstützung gedankt werden.

 

Nik Jeger

 

DIE NEUSTEN BEITRÄGE:

Leben retten nun auch im Baselland

Medienmitteilung vom 05.November 2019 Gemeinsame Medienmitteilung des Gesundheitsdepartementes, des Justiz- und Sicherheitsdepartementes Basel-Stadt und der Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz Leben retten nun auch in Baselland: Start

BLS-Schulung am Gymnasium Leonhard

BLS-Schulung am Gymnasium Leonhard: Ein Pilotprojekt   Im Rahmen einer Maturaarbeit wurde im Juni 2019 am Gymnasium Leonhard erstmalig ein BLS-Projekt an einer Schule im

Menü schließen