• Stacks Image 22

    MENU

07. Sep 2020

Die Rettungskette im Baselbiet optimieren

Die Stiftung Ersthelfer Nordwestschweiz verfolgt unter anderem ihren Stiftungszielen als Engagement für das Gemeinwohl die "Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Basic Life Support; BLS» und die «Koordination und Planung der flächendeckenden Schulung der Bevölkerung in der Technik der Wiederbelebung». 

Unsere Organisation arbeitet eng mit den beiden Premiumpartnern, dem Verein LifeSupport (www.lifesupport.ch) und dem Samariterverband beider Basel (www.samariter-basel.ch), zusammen. 

Mit Freude haben wir von den zurzeit stattfindenden 5 Allschwiler BLS/AED Grossgruppenkursen Kenntnis genommen. 

LifeSupport, unterstützt durch den Allschwiler Samariterverein, bildet im Auftrag der grössten Baselbieter Gemeinde 300 interessierte EinwohnerInnen in den lebensrettenden Sofortmassnahmen aus. Diese effiziente, vorbildliche Schulung soll auch in weiteren Gemeinden zum Tragen kommen und dadurch einen wichtigen Beitrag zur Sensibilisierung und flächendeckenden Ersthelfer-Ausbildung im Falle eines Kreislaufstillstandes beitragen. 

Unsere Stiftung unterstützt diese Schulungen. Wir möchten Sie, als Baselbieter Wohngemeinden dazu animieren, diesem Kursangebot und dem vorbildlichen Verhalten von Allschwil zu folgen. Bitte prüfen und ermöglichen Sie ebenfalls eine eigene Bevölkerungsschulung. Sie helfen so aktiv mit die Rettungsketten in unserem Kanton, zum Wohle der NotfallpatientInnen, zu optimieren. Herzlichen Dank.

» JETZT EIN SCHULUNGSPROJEKT STARTEN »

----

Artikel im Allschwiler Wochenblatt:

allschwiler-wochenbl_21-8-2020.pdf